Fallbeispiel Handwerker

Diese Anfrage stammt aus einem echten Fall und ist ein konkretes Fallbeispiel dafür, wie ein Konflikt aussehen kann, der für Mediation geeignet ist. Mit Genehmigung des Handwerkers darf ich Ihnen die Konfliktsituation hier schildern.

Telefonische Anfrage des Handwerkers

“Ich habe Ihren Beitrag über Konflikt-Meditation bei der Neuen Welle verfolgt und bin hellhörig geworden, ob das nicht etwas für meine Entwicklung als Unternehmer ist.

Ich bin selbständiger Handwerker und habe da einen konkreten Fall, der mich innerlich nicht zur Ruhe kommen lässt. Letztes Jahr habe ich ein Restaurant renoviert. Im Verlauf des Auftrags gab es Probleme mit der Auftraggeberin. Es gab ein Angebot mit drei Positionen der auszuführenden Arbeiten, im Verlauf der Tätigkeit kam (wie meistens üblich) das eine und andere dazu. Hier könnte mein erster unternehmerischer Fehler liegen – ich hielt es nicht schriftlich fest und vertraute ihren Worten, was der zweite Fehler war.

Da ich auf diesen Auftrag angewiesen war, zog ich es mit Bauchweh durch bis die zweite Zahlung des Angebotsbetrags auf meinem Konto war. Nun lies ich mich zu einem neuen Zusatzauftrag hinreißen, um die Besitzerin nicht in Regen stehen zu lassen. Es handelte sich bei der Auftragssumme so um 1400 Euro, wofür sie mir die Entlohnung zusicherte. Fehler Nummer drei.

Nachdem dieser Zusatzauftrag abgeschlossen war, sagte sie mir, dass diese Arbeiten ebenfalls im Angebot enthalten wären. Ich fiel natürlich aus allen Wolken, begann Schadensbegrenzung und räumte die Baustelle.

Seit dem sind die Fronten verhärtet. Ich möchte aber an mein Geld kommen und da kommen Sie ins Spiel: Wie kann ich das am besten angehen?”

Dieses Fallbeispiel ist für Mediation geeignet, weil

  • Der Streitwert gering ist im Hinblick auf Anwaltskosten und ein mögliches Gerichtsverfahren. Mediation kostet weniger.
  • Es keine klaren schriftlichen Absprachen gibt.
  • Beide Beteiligten Interesse an der Lösung des Konflikts haben. Welche Interessen wer hat, gilt es herauszufinden.

Wenn die andere Konfliktpartei nicht bereit ist, sich an der Mediation zu beteiligen, berate ich auch gerne die anfragende Partei und helfe ihr so, den Konflikt vielleicht auch ohne Mediation zu lösen.

Haben Sie ähnliche Sorgen wie dieser Handwerker? Dann rufen Sie mich an:
+49 176 24 73 03 70. Ich nehme mir Zeit für Ihre Fragen.